Das Geheimnis der Zeitreise - wie es dazu kam

 

Es war eigentlich gar nicht lange her... Ein Jahr vieleicht, doch es scheint mir als wäre es gestern gewesen. Ich hatte Monate lang von Elisabeth (Sisi bzw. Sissi), einen Esterhazy der mich nie mehr loslassen würde und mir - wie ich sie in Genf rettete - geträumt. Immer hatte ich einen Klartraum, und fast schien es als würde das Schicksal es so wollen, das ich diese Geschichte endlich zu Papier brachte. Und dann geschah es. Es war Mitte September 2019 und ich wachte an einen Samstagmorgen auf. Ich hatte wieder den Klartraum. Ich konnte nun nichts mehr tun, außer mein Essen hastig zu verschlingen und an meinen Schreibtisch rennen, wo mich meine Katze schnurend empfing. Jedoch hatte ich keine Zeit für sie. Unter all den Blätter und Schulheften die auf meinen Schreibtisch lagen, wühlte ich nach einen Heft, ganz egal ob liniert oder kariert und fing an zu schreiben. Über ein Mädchen namens Josephine das Zeitreiste und die Vergangenheit verändert und schließlich einen Stein finden mussten. Diesen Teil habe ich umgeändert, und so ist daraus eine Rose geworden, die alles in Chaos stürzt. Auch Nikolaus Esterhazy bekommt im neuen Buch nicht erst im vorletzten Kapitel einen Aufritt sondern driekt im zweiten- bzw. im ersten denn das Prolog wird nicht mitgezählt.  Die beiden bekommen eine tragische Liebesgeschichte, die aber jäh zusammenfällt - als sie beinahe schon zusammen sind - als Josephine den Kronprinzen heiratet. Es ist recht traurig...

 

So, das war es fürs erste. Es war mein erstes Mal, weshalb seit mir nicht böse.

Eure,

 

Isy

Bewertung: 5 Sterne
2 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen